Lade Veranstaltungen

Ihr Lieben, viel zu weit entfernten

Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Theater Schauburg und Miniburg
Ganghoferstraße 6, 87600
Kaufbeuren
Telefon:
08341-437-287
Webseite:
Details ansehen

Veranstalter

Kulturwerkstatt
Webseite:
www.kulturwerkstatt.eu

Termine:
04.05.2020 (Premiere) – Wird verschoben – Termin wird bekannt gegeben
06.05.2020
10.05.2020 (11:00)

Uhrzeit: 19:30

 

5-Festival-stueckeEine Veranstaltung des „Fernlicht“ – 1. KW-Festival vom 01. bis 10. Mai 2020 – Thema „Widerstand“

 

Autor: Briefe der Louise Jacobson / für die Bühne arrangiert von Conny Frühauf
Regie: Uwe Amberger und Simone Dopfer
Musikalische Leitung: Manfred Eggensberger
Alter: empfohlen ab 10 Jahren
VVK: Stadtmuseum, reservix VVK Stellen, www.reservix.de
ab 15.03.2020
Preis: 6,- € bis 10,- €

Festival-Abonnement (Abo-Bändchen) – Abonnement-Verkauf ab 15. März bis 01. Mai nur im Stadtmuseum.

Ihr Lieben, viel zu weit entfernten

Briefe der Louise Jacobson für die Bühne arrangiert von Conny Frühauf
Eine Lesung (mit Live-Musik)

Nadia Kaluski-Jacobson (Louise`s Schwester):
„Meine Schwester Louise wurde am 24.12.1924 in Paris geboren. Das war unser Weihnachtsgeschenk als ich sechs Jahre alt war …“
Louise Jacobson wurde 1942 von der Gestapo, kurz nachdem sie aus der Schule gekommen war, festgenommen und inhaftiert. Ohne vorher wieder freizukommen wurde sie 1943 nach Auschwitz deportiert und direkt nach der Ankunft dort umgebracht.
Es war so eine Art „Zufallsinhaftierung“, die Beamten suchten eigentlich Louises Schwester Nadia, die sie aber nicht antrafen. Louise trug nicht wie vorgeschrieben ihren gelben Stern an der Kleidung …
Während ihrer Gefangenschaft schrieb Louise so viel und so oft sie konnte – und natürlich wurden diese Briefe zensiert. Aber vor allem wollte sie ihre Familie damit schonen und schrieb nichts über die unerträglichen Lagerbedingungen – vielmehr sind es mit einem Augenzwinkern versehene Beschreibungen ihrer Situation, aus der es ihrer Meinung nach sicher einen baldigen Ausweg gab …
Die Kulturwerkstatt bringt diese berührenden und liebevollen Briefe als Zeugnis einer starken, jungen Frau  in einer musikalischen Lesung mit drei jungen Frauen und einem Gesangsensemble auf die Bühne.

Das 1. KW-Festival „Fernlicht“ wird im Programm „Künste öffnen Welten“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) gefördert. Die BKJ ist Programmpartner des BMBF für Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung.