Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Theater to go

Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Altstadt Kaufbeuren
87600

Veranstalter

Theaterlandschaften Kaufbeuren

in der Innenstadt Kaufbeurens

Termine:
26.05.2017

Uhrzeit: ab 18:30 Uhr

VVK: Stadtmuseum, Menzel, Engels, kulturring-kaufbeuren.reservix.de

ab 1.4.2017

 

Autor: diverse
Regie: alle Theatervereine
Alter: empfohlen ab 12 Jahren
Preis: 8,00 € bis 10,00 €

facebook: Theater to go


Theater in der Innenstadt!

Wir laden Sie ein zu einer außergewöhnlichen Reise durch die Vielfalt der Theaterlandschaften Kaufbeurens. In Anlehnung an die erfolgreiche „Prager Nacht“ stellen sich acht Theatervereine in zehnminütigen Shortcuts dem Publikum vor. Mal komisch, mal tragisch, mal skuril, romantisch oder gruselig, aber immer mit überraschenden Wendungen. In acht verschiedenen, alt bekannten oder neu zu entdeckenden Räumen der Kaufbeurer Altstadt präsentiert „Theater to go“  im halbstündlichen Rhythmus, acht unterschiedliche Szenen in acht ungewöhnlichen Locations.
Ob Bunker oder Boutique, ob Keller oder Museum, ob Bus oder Hinterhof – wir verlassen für dieses ungewöhnliche Projekt die üblichen Theaterräume,  lösen damit die Trennung von Zuschauern und Akteuren auf und stellen uns der künstlerischen Auseinandersetzung, was Theater ist und sein kann.

Am Freitag, den 26. Mai 2017 von 18:30 bis 22:30 – gespielt wird an allen Locations jeweils zur vollen und zur halben Stunde – hat der Zuschauer die Möglichkeit,  alle Stücke in einer selbst gewählten Reihenfolge zu besuchen und sich einen Überblick zu verschaffen über die aktive und lebendige Theaterlandschaft Kaufbeurens.  Acht leidenschaftliche Theatervereine spielen mitten in Kaufbeuren – dafür wünschen wir uns viele neugierige und begeisterte Theatergänger, die sich treffen lassen: Mitten ins Herz


D´Oberbeurer Bühne – Stadtmuseum, Kaisergäßchen 12-14

Einladung zum Essen

Autor: Walter G. Pfaus
Regie: Monika Schmid

Anton und Paula sind zum Essen eingeladen. Und den Meiningers wollen sie es heimzahlen. Denn als die Meiningers bei Anton und Paula waren, haben sie gegessen, bis sie geplatzt sind.


Kemnater Burgspiele – Haus St. Martin, Spitaltor 4

Die alte Mär von Minne & Mord

Autor: Hans-Peter Fischer
Regie: Johannes Höbel

Liebe und Tod, Treue und Verrat sind Themen nicht nur der großen mittelalterlichen Dichtung. Auch Balduin von der Rinderweide und Hans von Wasserlappen können ein Lied davon singen, soweit es sich um die Geschichte der schönen Kunilinde handelt. Doch schließlich hat der Narr das letzte Wort: Oh Graus und Schock und schwere Not! Nun sind sie also alle tot!


Aufbruch-Umbruch – Hinterhof Stadtapotheke (ggü. Gaststätte Jedermanns), Ludwigstraße

Restaurant zur Wahrheit

Autor: Georg Stauder
Regie: Jürgen Richter / Georg Stauder

Herzlich willkommen im Restaurant zur Wahrheit:
Enthüllt wird dort garantiert jede Peinlichkeit.
Seht, wie gut sich so manch Pärchen kennt –
erspart bleibt Euch diesmal allerdings das Happy End.


Moskitoldies – Keller Geyrhalter, Ludwigstraße 5

Das verräterische Herz

Autor: nach einer Kurzgeschichte von Edgar Allan Poe
Regie: Unser Dank geht an die fleißigen Helfer, ohne die das Projekt nicht möglich wäre!

„Ich liebte den alten Mann. Er hat mir nie Unrecht getan. […] Ich glaube, es war sein Auge! […] Er hatte das Auge eines Geiers – ein blaßblaues Auge mit einem leichten Schleier darüber. Wann immer [es] auf mich fiel, gefror mir das Blut. Und so entschloß ich mich allmählich, […] den alten Mann umzubringen und mich so für immer von seinem Auge zu befreien.“


Kulturwerkstatt – ehemalige Landeszentralbank / Tresorraum, Bismarckstraße 2

„Ich will den Löwen auch spielen“

Autor: Rüpelszenen n. W. Shakespeares Sommernachtstraum
Regie: Thomas Garmatsch, Martina Quante

Tief unten im Wald treffen sich seltsame Gestalten, Personen am Rande der Gesellschaft, suchen ihre Rolle, suchen ihren Platz.


Spot e.V. – Linienbus, Kaiser-Max-Straße

SonderFahrt

 
Regie: Team

Im Bus: Menschen treffen aufeinander. Vom Zufall zusammengebracht, auf engem Raum in Kontakt entwickeln sich schnell Gespräche Konflikte und Gefühle. Sehnsüchte tauchen auf und ab und bald vermischen sich Traum und Realität. Nichts wird gezeigt was nicht wahr sein könnte, nichts was nicht Traum sein könnte. Wo das Leben sich zwischen diesen beiden Polen findet entscheidet die Wahrnehmung der Zuschauers. Eine Eigenproduktion von Spot-Theater,entwickelt mit Ideen von Team. Theater trifft auf Performance.


Theater im Turm – Pulverturmgässle (ehemals „Hoppla“)

Zeitreise

 
Regie: Team

Von heiter bis wolkig – von dunkel bis hell – von laut bis sanft. Ein kontrastreiches Theaterprojekt nimmt Euch mit in die Welt der Worte.
Obwohl schon vor langer Zeit geschrieben, sind diese Worte immer noch aktuell und berühren genauso wie die neu erzählten Texte, auf die Ihr Euch freuen könnt.

Achtung Änderung Veranstaltungsort:

Theater im Turm spielt im Pulverturmgässle (ehemals „Hoppla“)

 


Theater Kaufbeuren – Modehaus Hein, Kaiser-Max-Straße 27

Zwei wie Bonnie & Clyde

 
Autor: Gaunerkomödie von T. Müller & S.Misiorny

Regie: Sepp Eichhorn

Ein Gaunerpärchen will – wie seinerzeit Bonnie und Clyde – schnell zu viel Geld kommen und nimmt sich die berühmten Amerikaner zum Vorbild. Das heißt, eigentlich geht es nur dem Manni um´s Geld, die Chantal denkt mehr an die versprochene Hochzeit in „Los Vegas“.